Sie wissen es wahrscheinlich bereits: LED-Beleuchtung ist nicht nur umweltschonender, sie spart auch Geld bei Ihrer Stromrechnung. Doch einer der am meisten unterschätzten Vorteile von LED-Beleuchtung sind die geringeren Wartungskosten. Hierdurch amortisieren sich Ihre anfänglichen Kosten in Lichtgeschwindigkeit – und während der gesamten Lebensdauer kommen keine weiteren Ausgaben auf Sie zu! Erfahren Sie jetzt, wie Sie sich Wartungs- und Austauschkosten mithilfe von LED sparen können. Eine direkte Vergleichstabelle zu traditionellen Leuchtmitteln finden Sie ebenfalls vor. Wir wünschen eine spannende Lektüre!


Bauteile und LED auf Holztisch
iStock/francescomoufotografo

Das Wichtigste auf einen Blick:



  • LEDs sind nicht nur sparsamer als herkömmliche Leuchten, sondern müssen auch seltener gewartet und ausgetauscht werden
  • durch LED entfallen erhebliche Ersatz-, Zubehör- und Arbeitskosten
  • bis zu drei Mal längere Lebensdauer
  • längere Garantiezeit als bei traditionellen Leuchtmitteln

Wann entstehen Wartungskosten?


Viele Leuchtmittel gehen früher kaputt, als notwendig. Dann verlieren sie an Leuchtkraft, vergilben oder beginnen zu flackern. Das kostet nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und Geld. Denn die Ausgaben können sich häufen, wenn Sie weiterhin traditionelle Leuchtmittel wie Kompaktleuchtstoff- und Gasentladungslampen verwenden, oder Leuchtmittel von schlechter Qualität kaufen. In folgenden drei Dimensionen können sich Wartungskosten manifestieren:


  1. Kosten für Ersatzlampen und -zubehör
  2. Arbeitskosten
  3. Garantieschutz und Dauer


Kosten für Ersatzlampen und -zubehör


Keine Frage: Sind Leuchtmittel defekt, müssen neue her! Da Flackern zum Beispiel stark das Auge belastet und langfristig zu Müdigkeitserscheinungen und Migräne führen kann, schreibt die Europäische Norm EN 12464-1 eine flackerfreie Beleuchtung am Arbeitsplatz vor. Bei Nichteinhaltung der Norm können auf Sie im schlimmsten Fall hohe Geldstrafen zukommen. Eine gute Beleuchtung sind Sie sich und Ihren Mitarbeitern also schuldig. Doch insbesondere in Betrieben kommen viele Leuchtmittel zusammen, die inkl. benötigter Zubehör ausgetauscht werden müssen. Aufgrund der kürzeren Lebensdauer von herkömmlichen Lampen, kann ein Austausch alle drei bis fünf Jahre erforderlich sein. Das bedeutet unnötige Kosten, die Sie nicht länger hinnehmen sollten. Wechseln Sie zu LED, müssen Sie Ihre Lampen nämlich für bis zu 30 Jahre lang nicht austauschen und sparen viel Geld. Damit amortisieren sich auch Ihre Anschaffungskosten schnell. Mehr Informationen zur Amortisation finden Sie in unserem Blogartikel Return On Investment durch LED.



Arbeitskosten


In bestimmten Geschäftsgebäuden, wie zum Beispiel in der Industrie, wird die Beleuchtung häufig an einer hohen Decke montiert. Auf diese Weise ist es schwierig, die Lampen oder Panels selbst auszutauschen. Sie benötigen oft die Hilfe eines gemieteten Mechanikers mit einem Personenaufzug, der ebenfalls bezahlt werden muss. Übernehmen Sie hingegen selbst den Austausch, geht Ihnen unter Umständen wertvolle (Arbeits-) Zeit verloren.



Lebensdauer


Während bei herkömmlichen Leuchtmitteln oft schon nach ca. 3.000 Stunden die Leuchtkraft nachlässt oder diese ganz defekt gehen, halten LEDs, je nach Exemplar, 50.000-100.000 Stunden. Was heißt das für Sie konkret? Ein kurzes Rechenbeispiel:

Gehen wir davon aus, dass Ihre Leuchten bei regelmäßigem Geschäftsbetrieb 60 Stunden pro Woche leuchten, macht das bei 52 Wochen im Jahr ca. 3.000 Stunden. Bei 20.000 Stunden Lebensdauer profitieren Sie also rund 6 Jahre von Ihren LEDs, bei 100.000 Stunden sogar über 30 Jahre! Herkömmliche Leuchtmittel mit einer Lebensdauer von 1 Jahr sind dagegen sehr nachteilig.

Sollten Ihre LEDs doch einmal frühzeitig kaputt gehen, profitieren Sie von unserer BeleuchtungDirekt-Garantiezeit von bis zu 5 Jahren auf LED-Produkte. Auch diese ist bedeutend länger als bei traditionellen Leuchten. Der Wechsel zu LED lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht und lässt Sie langfristig viel Geld sparen.

Einen Vergleich der Lebensdauer verschiedener Leuchten bietet Ihnen diese Tabelle:



Leuchtmittel Lebensdauer
Lumen
Entspricht etwa
Lumen
Länge der durch LED verbesserten Lebensdauer
Lumen
LED 20.000 bis 100.000 Stunden 6 bis 33 Jahren -
Glühbirne 1.000 bis 2.000 Stunden 4 bis 8 Monaten 20-85 Mal länger
Halogenlampe 2.500 Stunden 10 Monaten 10-40 Mal länger
Leuchtstoffröhre 7.000 bis 20.000 Stunden 2 bis 6 Jahren Bis zu 4 Mal länger


Unsere beliebtesten LED-Alternativen


Osram Parathom Classic E27 A



  • E27-Sockel
  • hohe Farbwiedergabe
  • Energieeffizenzklasse A+





Philips LEDtube T5 HF UO 36W 840 145cm (MASTER)

Philips LEDtube T5 HF UO 36W 840 145cm (MASTER)


  • Lebensdauer: 50.000 Stunden
  • Verbrauch: 36 W
  • Energieeffizienzklasse A+




Noxion LED Highbay Pro Linea

Noxion LED Highbay Pro Linea



  • Lebensdauer: 100.000 Stunden
  • Lichtstrom: 10.800 lm
  • Garantiezeit 5 Jahre