• Kostenloser Versand ab € 126 exkl. MwSt. € 150 inkl. MwSt.
  • über 10.000 Produkte
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 7 Jahren

Wie installiere ich ein LED-Downlight?

LED-Downlights zu installieren ist nicht schwierig! Wir zeigen Ihnen, was Downlights genau sind und wie einfach die Installation mit Hilfe unseres Videos ist. Am Ende finden Sie noch eine Übersicht über die Vorteile, Formen und Farbtemperaturen von Downlights.


Wie installiere ich ein LED-Downlight?iStock/Dragan Smiljkovic

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Downlights bzw. Deckenstrahler gibt es als Ein- und Aufbauleuchten
  • kaum Blendung wie bei herkömmlichen Kompaktleuchtstofflampen
  • Farbcode sollte mit einer 8 oder 9 beginnen

 

Was ist ein Downlight?

 

Downlights bzw. Deckenstrahler sind Einbauleuchten, die in der Decke platziert werden. Sie besitzen eine Standardgröße und sind als Ersatz für Ihre herkömmlichen Leuchtstoff- und PL-C-Lampen geeignet. Downlights können auch gedimmt werden. Für Decken, bei denen eine Installation von Einbauleuchten nicht möglich ist, bieten wir als Alternative auch Anbauleuchten zum Montieren an. Downlights können in Schulen, Büros, Fluren und Treppenhäusern verwendet werden und sind somit multifunktional! Dank moderner LED-Technik sparen Sie sogar Geld und Strom beim Einsatz von LED-Downlights.

 

LED-Downlight installieren

 

Schauen Sie sich unser Video zum Installieren eines LED-Downlights an:

 

 

Hier sind die einzelnen Schritte noch einmal erklärt:

 

  1. Vor dem Austauschen: Strom ausschalten! Für zusätzliche Sicherheit können Sie die Sicherung herausdrehen.
  2. Trennen Sie das Netzkabel und entfernen Sie Ihre bisherige Leuchte.
  3. Entfernen Sie die Abdeckung und verbinden Sie das EU-Netzkabel: das braune Kabel gehört zu L, das blaue Kabel zu N. Schrauben Sie danach die Abdeckung wieder an.
  4. Schließen Sie das Netzkabel an das Stromnetz an.
  5. Schieben Sie die Halterung der Leuchte vollständig hinein und platzieren Sie den Downlight an Ihrer Decke.
  6. Schalten Sie die Stromversorgung an und sparen Sie sofort Energie und Geld.

 

Vorteile von Downlights

 

Downlights kann man entweder auf- oder einbauen – das liegt an der Beschaffenheit der Decke. Bei herkömmlichen Kompaktleuchtstofflampen wird das Licht gestreut, was zu Blendungen führen kann und somit unangenehm für die Augen ist. Dies passiert bei Deckenstrahlern nicht, da durch den Abblendwinkel die Blendwirkung reduziert wird. Soll dieser weiter gedämpft werden, können Sie sich für ein Modell entscheiden, bei dem das Leuchtmittel in die Leuchte eingezogen ist. Die weiterhin reduzierte Blendwirkung schont die Augen.

 

Info

 

LED-Downlights müssen Sie aufgrund der hohen Lebensdauer nicht so häufig wechseln wie herkömmliche Kompaktleuchtstofflampen. Das schont nicht nur Ihre Nerven, sondern auch Ihren Geldbeutel.

 

Formen und Farbtemperaturen

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Deckenstrahler gibt es rund und eckig, als Ein- oder Aufbauleuchte und in verschiedenen Farbtemperaturen. Die Lichtfarbe sollte am besten mit einer 8 beginnen – die erste Ziffer der Lichtfarbe gibt nämlich die Farbwiedergabe in Ra an. Je höher die Ziffer, desto natürlicher die Farbwiedergabe. Die nachfolgenden zwei Ziffern geben die Farbtemperatur an. Die Entscheidung liegt bei Ihnen! Bei uns können Sie auf den Kategorieseiten nach Farbcode filtern und sich so die für Sie passenden Leuchtmittel anzeigen lassen.

 

Farbcode Farbtemperatur Bemerkung
830 - 930 3.000 Kelvin warmweiß
840 - 940 4.000 Kelvin kaltweiß
beliebt fürs Büro
865 6.500 Kelvin tageslichtweiß




 

Weitere interessante Informationen sowie exklusive Angebote schicken wir Ihnen gerne per Mail!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: